Vorschriften zu Fristen bei der Abgabe der Steuererklärungen

Abgabetermine

Erstmals für die

  •     Einkommensteuer,
  •     Körperschaftsteuer,
  •     Umsatzsteuer und die 
  •     gesondert und einheitliche Feststellung
     

des Jahres 2018 gilt der grundsätzliche Abgabetermin 31.07.des Folgejahres.


Bei Abgabe durch den Steuerberater verlängert sich die Frist auf den 28.02. des übernächsten Jahres.

Bei Land- und Forstwirten, die ihren Gewinn nach einem vom Kalenderjahr abweichenden Wirtschaftsjahr ermitteln, endet die Frist nicht vor Ablauf des fünften Monats, der auf den Schluss des Wirtschaftsjahres 2018/2019 folgt. Mit Steuerberater muss die Steuererklärung von Land- und Forstwirten erst am 31. Juli 2020 beim Finanzamt sein.
Verspätungszuschlag ab 2019: 25 Euro pro Monat

Bußgelder bei Verspätungen (Verspätungszuschläge)
Für jeden verspäteten Monat wird automatisch ein Zuschlag von mindestens 25,00 EUR pro verspäteter Monat der Abgabe erhoben.
Es kann aber noch teurer werden. Beträgt die Nachzahlung nämlich mindestens 10.000 €, greift die andere Variante der Berechnung. Der Zuschlag darf nämlich 0,25 Prozent der um Vorauszahlungen und anzurechnende Steuerabzugsbeträge verminderten festgesetzten Steuer betragen – pro Monat!
 

Rechtsstand: 01.01.2019

Eine vollständige Beschreibung der relevanten Rechtslage ist an dieser Stelle nicht möglich. Die verkürzte Darstellung ersetzt nicht eine professionelle Beratung.

Haftungsausschluss: Die Steuerkanzlei Dr. Stegemeyer ist bemüht, auf ihrer Website stets richtige, aktuelle und vollständige Informationen bereitzustellen, und ändert oder ergänzt diese daher bei Bedarf laufend und ohne vorherige Ankündigung. Dennoch müssen wir für die Korrektheit, Aktualität und Vollständigkeit jede Gewähr, Haftung oder Garantie ausschließen.

Steuerkanzlei Dr. Stegemeyer
Tel.: 08254-995082

Beratungsstelle:
Bahnhofstr. 14
85250 Altomünster

Berufliche Niederlassung:
Bgm.-Drach-Ring 7
85250 Altomünster